×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Samstag, 18. September 2021, 18:00 Uhr

Verschollene Schätze
wiederentdeckt und neue Werke aufgespürt vom Trio Sanssouci

Es erklingt Musik für Flöte, Oboe und Cembalo von
Friedrich Hartmann Graf, Karl Jenkins, Ignaz Holzbauer, Gabriel Fauré, Johann Sebastian Bach

 Geistliches Wort: Pfarrer Ralf-Ulrich Kowalke


Das seit 1993 bestehende Trio Sanssouci besticht in seinen Konzerten immer wieder durch spielsichere Virtuosität und humorvoll eingestreute Kommentare zu Epoche, Zeitgeist, Werk und Komponist. Es scheut sich nicht – soweit vorhanden – zeitgenössische Musik bzw. Raritäten aufzuführen. Oft zieht sich ein themenbezogener Faden durch die kurzweiligen Konzerte.
Rund 1500 Konzerte in Deutschland und dem benachbarten Ausland, vorzugsweise Skandinavien, CD– und Radioeinspielungen sowie Aufnahmen bei den Sendern Arte und 3sat zeugen von großer Spielfreude.

Eintritt frei, Spenden herzlich erbeten!

Musikalische Andacht mit dem Trio Sanssouci
Mitwirkende
Trio Sanssouci: Sohee Oh (Flöte), Sigrun Meny-Petruck (Oboe), Hans-Jürgen Thoma (Cembalo), Pfarrer Ralf-Ulrich Kowalke
Ort Apostel-Johannes-Kirche im Märkischen Viertel, Dannenwalder Weg 167, 13439 Berlin
Preis
Eintritt frei, Spende wird herzlich erbeten!